Ausschuss verlangt erneut Information über Vereinbarung zwischen Uni Heidelberg und Klinikum Mannheim

Vor dem Hintergrund zu hoher Kostenerstattung / Werner Pfisterer veröffentlicht Pressemitteilung des Landtags von Baden-Württemberg

Stuttgart. Über die Kostenerstattung der Uni Heidelberg an das Klinikum Mannheim gibt es immer noch keine gültige Vereinbarung. Dies geht aus einer Stellungnahme der Landesregierung hervor, mit der sich der Ausschuss für Finanzen und Wirtschaft nach Angaben seines Vorsitzenden, des CDU-Abgeordneten Karl Klein, in der Sitzung am Donnerstag, 10. Juli 2014, befasst hat. Der Ausschuss schloss sich deshalb der Anregung des Rechnungshofs an, die Landesregierung solle bis zum 30. Juni 2015 über die bis dahin erfolgten Verhandlungen über Einsparungen bzw. konkrete Vereinbarungen berichten. “Weil die von der Uni Heidelberg an das Klinikum Mannheim geleisteten Kostenerstattungsbeträge zu hoch und teilweise rechtlich nicht abgedeckt waren, hatte der Finanz- und Wirtschaftsausschuss im Januar 2013 die Landesregierung aufgefordert, Rückforderungsansprüche zu prüfen und gegebenenfalls geltend zu machen”, erläuterte Klein. Die damalige Beschlussempfehlung habe außerdem darauf abgezielt, dass die künftige Kostenerstattung geringer ausfallen solle. mehr…

Veröffentlicht unter Presse 2014 |

Der Hasenleiser ist ein ruhiges und grünes Wohngebiet

Beitrag von Stadtrat Werner Pfisterer (CDU) für das Heidelberger Stadtblatt (Ausgabe 9. Juli 2014)

Stadtrat Werner Pfisterer, MdL a.D.

Stadtrat Werner Pfisterer, MdL a.D.

Liebe Heidelbergerinnen und Heidelberger, vor einigen Tagen wurde ein Gutachten zur Einrichtung eines Quartiersmanagements im Stadtviertel Rohrbach-Hasenleiser vorgestellt. Das Gutachten enthält viele Zahlen, u.a. wohnen 4.622 Menschen hier.
Der Hasenleiser hat eine beständige Bewohnerschaft, das heißt, dass die Fluktuation geringer ist als in der Gesamtstadt. Entgegen mancher öffentlicher Meinung hat der Hasenleiser eine geringe Kriminalität, Rohrbach liegt mit 70 Straftaten pro 1.000 Einwohner und Gesamt-Heidelberg mit 84 Straftaten weit vor dem Hasenleiser, wo es nur 50 Straftaten pro 1.000 Einwohner sind. Man sieht, das schlechte Image entspricht in keiner Weise der Realität. mehr…

Veröffentlicht unter Presse 2014 |

Klein MdL: „Die Landesregierung darf die Arbeitsmedizin im Land nicht vernachlässigen“

Werner Pfisterer und Karl Klein

Werner Pfisterer und Karl Klein – Foto: Busse

„Die Landesregierung darf die Arbeitsmedizin an den Universitäten im Land nicht vernachlässigen. Aufgrund des demographischen Wandels ist eine Ausweitung der derzeitigen arbeitsmedizinischen Lehr- und Forschungseinrichtungen an den Universitäten im Land notwendig“, sagte der Landtagsabgeordnete Karl Klein MdL anlässlich des Eingangs der Antwort auf seine Anfrage zur Zukunft der Arbeitsmedizin in Baden-Württemberg am Dienstag (1. Juli) in Stuttgart. Die Landesregierung erkenne zwar grundsätzlich die Bedeutung der Arbeitsmedizin an und sehe die Bedeutung der Wechselwirkung zwischen Arbeit und Gesundheit in Zukunft wachsen, jedoch ziehe sie daraus keine Konsequenzen für konkretes Handeln. mehr…

Veröffentlicht unter Presse 2014 |

Newsletter der Heidelberger CDU-Gemeinderatsfraktion (Juni 2014)

Newsletter der CDU-Fraktion HD - Juni 2014In regelmäßigen Abständen informiert die Heidelberger CDU-Gemeinderatsfraktion – Werner Pfisterer ist stellvertretender Fraktionsvorsitzender – interessierte Bürgerinnen und Bürger via E-Mail über aktuelle Themen der Heidelberger Kommunalpolitik. Themen der Juniausgabe 2014: 1. Vorstellung der gewählten Kandidaten. 2. Heidelberg hat gewählt. 3. Erweiterung Marriott-Hotel. 4. Anbindung Gewerbegebiet Rohrbach-Süd. 5. Ihre Ansprechpartner im Gemeinderat. 6. Ihre CDU im Internet. Für interessierte Leserinnen und Leser steht der Newsletter folgend als Download zur Verfügung: Newsletter Juni 2014 mehr…

Veröffentlicht unter Presse 2014 |

„Opposition wirkt – dennoch kommt Nullverschuldung 2016 viel zu spät!“

Werner Pfisterer veröffentlicht Pressemitteilung der baden-württembergischen CDU-Landtagsfraktion

„Aus Sicht der CDU-Landtagsfraktion war es zwingend, dass sich Ministerpräsident Kretschmann und Finanzminister Schmid auf einen verbindlichen Abbaupfad zur Absenkung der Neuverschuldung geeinigt haben. Die wochenlange Hängepartie war vollkommen unnötig. Zum Schluss hat Ministerpräsident Kretschmann seinen Widerstand gegen ein frühzeitiges Erreichen der Nettonull aufgegeben und ist der Forderung der Opposition wenigstens ein Stück weit nachgekommen. Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur Altersdiskriminierung von Beamten erfordert deutlich weniger Rücklagen als erwartet. Die Rücklage von 3 Milliarden Euro, die derzeit von der Regierung gebunkert wird, ist daher eindeutig viel zu hoch. Es gibt derzeit keine Haushaltsrisiken, die eine Rücklage von nahezu 10 Prozent des gesamten Haushaltsvolumens des Landes rechtfertigen“, sagte der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Peter Hauk MdL, in Stuttgart. mehr…

Veröffentlicht unter Presse 2014 |

Die Kommunalwahl ist vorbei, die Arbeit geht weiter

wpxwebx04062014Liebe Heidelbergerinnen und Heidelberger, ganz herzlichen Dank für Ihre Unterstützung bei der zurückliegenden Gemeinderatswahl. Unsere CDU-Fraktion verfügt jetzt über 10 Sitze, das ist ein gutes Ergebnis. Auch ganz persönlich danke ich Ihnen: Nach 2004 und 2009 haben Sie mich nunmehr mit über 28.000 Stimmen zum dritten Mal zum Stimmenkönig gewählt. Für Ihr überwältigendes Vertrauen bin ich Ihnen sehr dankbar. Die Wahl ist nun vorbei, die Arbeit geht weiter. Einfacher wird es nicht, 13 Gruppierungen sind jetzt im Heidelberger Gemeinderat vertreten. mehr…

Veröffentlicht unter Presse 2014 |

Strobl: „Innere Sicherheit bei Grün-Rot in keinen guten Händen“

Werner Pfisterer veröffentlicht heutige Pressemitteilung der CDU Baden-Württemberg

PolizeiwagenZur heute von Bundesinnenminister Thomas de Maizière vorgestellten Polizeilichen Kriminalstatistik erklärt der Landesvorsitzende der CDU Baden-Württemberg, Thomas Strobl:

„Bei diesen Zahlen müssen in der grün-roten Landesregierung alle Alarmglocken schrillen. Baden-Württemberg ist bei den Einbrüchen ei absoluter Ausreißer nach oben. Bundesweit hat die Zahl der Einbrüche von 2012 auf 2013 um etwa drei Prozent zugenommen – bei uns im Südwesten um rund 30 Prozent! Außerdem ist die Aufklärungsquote
regelrecht eingesackt, um ein sattes Drittel seit 2011. mehr…

Veröffentlicht unter Presse 2014 |

Terminhinweis: Bürgersprechstunde am 24. Juni 2014

200. Bürgersprechstunde von Werner Pfisterer

200. Bürgersprechstunde von Werner Pfisterer

Am Dienstag, 24. Juni 2014 bietet der Stadtrat und Landtagsabgeordnete a.D. Werner Pfisterer ab 15.30 Uhr eine Bürgersprechstunde an. Sie findet in den Räumlichkeiten des CDU-Dienstleistungszentrums, Adlerstraße 1/5, Heidelberg-Wieblingen statt. Terminvereinbarungen hierzu bitte unter der Telefonnummer 06221-302667, Funk 0171-5564976 oder via E-Mail info@pfisterer.net. Die nächsten Sprechstunden finden am 28. Juli 2014 und am 15. September 2014 statt. mehr…

Veröffentlicht unter Presse 2014 |

Gemeinderatswahl 2014: VIELEN DANK FÜR IHR VERTRAUEN UND IHRE UNTERSTÜTZUNG!

wp-26052014

Zum 4. Mal (1999, 2004, 2009 und 2014) Stimmenkönig! Nach dem amtlichen Endergebnis 28.171 Stimmen! Das Pfisterer-Team gratuliert recht herzlich zu diesem tollen Erfolg! Super!

Veröffentlicht unter Presse 2014 |

Museumsstammtisch der CDU Rohrbach am 31. Mai 2014

Am 31. Mai und am 01. Juni 2014 feiert das Rohrbacher Heimatmuseum (Rathausstraße 76) sein Museumsfest. Am Samstag, 31. Mai 2014 lädt die CDU Rohrbach ab 15 Uhr alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu ihrem beliebten Museumsstammtisch ein. Für Gespräche stehen u.a. der Stadtrat und langjährige Landtagsabgeordnete Werner Pfisterer, Altstadtrat Klaus Weirich und die Vorsitzende der CDU Rohrbach Karin Weidenheimer zur Verfügung. mehr…

Veröffentlicht unter Presse 2014 |
Seite 20 von 237« Erste...10...1819202122...304050...Letzte »