Unterzeichnung der Konversionsvereinbarung zwischen der Stadt Heidelberg und der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

Im Spiegelsaal des Palais Prinz Carl: Werner Pfisterer (5.v.l.) und Martin Ehrbar (6.v.l.) wohnen der Unterzeichnung der Konversionsvereinbarung zwischen der Stadt Heidelberg und der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben bei.

Im Spiegelsaal des Palais Prinz Carl: Werner Pfisterer (5.v.l.) und Martin Ehrbar (6.v.l.) wohnen der Unterzeichnung der Konversionsvereinbarung zwischen der Stadt Heidelberg und der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben bei.

Veröffentlicht unter Presse 2013 |

Weiter im Fokus: Institut für Rechtsmedizin des Universitätsklinikums Heidelberg

MdL a.D. und Stadtrat Werner Pfisterer veröffentlicht eine Pressemitteilung der CDU-Landtagsfraktion BW, eine Pressemitteilung des Universitätsklinikums Heidelberg und der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg sowie eine diesbezügliche Zumeldung der CDU-Landtagsfraktion

PM 184/2013 Scharfe Kritik an Verschleierungstaktik von Wissenschaftsministerin Theresia Bauer / Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion Peter Hauk MdL und Karl Klein MdL, Betreuungsabgeordneter für Heidelberg:

„Die Besetzung der Stelle der Ärztlichen Direktorin am Institut für Rechtsmedizin des Universitätsklinikums Heidelberg, die Qualifikation der derzeitigen Amtsinhaberin, die Stellungnahme der baden-württembergischen Wissenschaftsministerin Theresia Bauer auf einen diesbezüglichen Antrag der baden-württembergischen CDU-Landtagsfraktion (Drucksache 15 / 3860), und die Informationen aus der aktuellen Berichterstattung sowohl des Mannheimer Morgens als auch der Rhein-Neckar-Zeitung beschäftigen uns auch weiterhin“, sagte der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Peter Hauk MdL und Karl Klein MdL, der den Landtagswahlkreis Heidelberg für die CDU-Fraktion betreut, am Sonntag (13. Oktober). mehr…

Veröffentlicht unter Presse 2013 |

Pfisterer trifft den Teufel

Seit vielen Jahren gute Freunde und trafen aktuell in Leimen aufeinander: Ministerpräsident a.D. Erwin Teufel und Werner Pfisterer.

Seit vielen Jahren gute Freunde und trafen aktuell in Leimen aufeinander: Ministerpräsident a.D. Erwin Teufel und Werner Pfisterer.

Veröffentlicht unter Presse 2013 |

Bürgersprechstunde am 14. Oktober 2013

Werner Pfisterer und Karl Klein

Werner Pfisterer und Karl Klein

Am Montag, 14. Oktober 2013 bietet der Stadtrat und Landtagsabgeordnete a.D. Werner Pfisterer ab 15.30 Uhr eine Bürgersprechstunde an. Sie findet in den Räumlichkeiten des CDU-Dienstleistungszentrums, Adlerstraße 1/5, Heidelberg-Wieblingen statt. Terminvereinbarungen hierzu bitte unter der Telefonnummer 06221-302667, Funk 0171-5564976 oder via E-Mail info@pfisterer.net. mehr…

Veröffentlicht unter Presse 2013 |

Heidelberger Herbst 2013

Heidelberger Herbst: Werner Pfisterer, Dr. Karl A. Lamers MdB und Perkeo Thomas Barth.

Heidelberger Herbst: Werner Pfisterer, Dr. Karl A. Lamers MdB und Perkeo Thomas Barth.

Veröffentlicht unter Presse 2013 |

Damit Deutschland stark bleibt: Wählen Sie mit beiden Stimmen die CDU!

Die Bundestagswahl am Sonntag. 22. September 2013 ist eine Richtungsentscheidung!

Deutschland steht heute gut da. Noch nie hatten so viele Menschen Arbeit wie heute. Die deutsche Wirtschaft wächst. Wir haben die Schuldenbremse im Grundgesetz verankert und halten sie schon heute ein – vier Jahre früher als gefordert. Ab 2015 will Deutschland keine neuen Schulden mehr machen. Die Maßnahmen für einen stabilen Euro wirken. Und wir unterstützen Familien dabei, dass sie so leben können, wie sie es möchten.

Wir wollen auch in den kommenden vier Jahren weiter hart dafür arbeiten, damit Deutschland ein starkes und erfolgreiches Land bleibt, mit soliden Finanzen, mit einem stabilen Euro, mit einer starken Wirtschaft mit sicheren und gut bezahlten Arbeitsplätzen und mit starken Familien. mehr…

Veröffentlicht unter Presse 2013 |

Rot-Grün im Bund bedeutet dickes Minus für Baden-Württemberg

MdL a.D. und Stadtrat Werner Pfisterer informiert

Die rot-grünen Steuerpläne im Bund gefährden die Mittelständler vor allem in Baden-Württemberg. Zwei Drittel der Arbeitsplätze in Baden-Württemberg schaffen die Familienunternehmer. Die Steuerpolitik von SPD und Grünen trifft genau diese Familienunternehmen in ihrer Substanz. Das bedeutet: Rot-Grün in Berlin bringt mehrere zehntausend Arbeitsplätze in Baden-Württemberg in Gefahr. Diese Steuerpläne sind ein Angriff auf die Substanz der Unternehmen. Sie bedrohen die Wettbewerbsfähigkeit des deutschen Mittelstands und damit tausende Arbeitsplätze in unserem Land. Das ist verantwortungslos.

CDU und CSU wollen stattdessen mit verlässlichen Rahmenbedingungen sowie gezielter Förderpolitik die Wettbewerbsfähigkeit unserer Unternehmen stärken. Dazu zählt für uns die Einführung einer steuerlichen Forschungsförderung. Zudem wollen wir die steuerlichen Rahmenbedingungen für Investoren verbessern, die mit ihrem Geld junge, wachstumsstarke Unternehmen unterstützen.

Auch die steuerlichen Anreize für eine bessere Ausstattung mit Eigenkapital werden wir ausbauen, in dem wir Nachteile gegenüber der Fremdfinanzierung abbauen. Eigenkapital spielt gerade für Mittelstand und Familienunternehmen eine große Rolle. Unternehmerische Entscheidungen sollen sich auch bei der Finanzierung in erster Linie nach wirtschaftlichen und nicht nach steuerlichen Gesichtspunkten richten. Dies fördert eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung und verantwortungsbewusstes Unternehmertum. Aus gleichem Grund dürfen auch Betriebsübergaben steuerlich nicht zu hoch belastet werden. mehr…

Veröffentlicht unter Presse 2013 |

Vorbildliche Lehre in Heidelberg

Bundesbildungsministerin Wanka informierte sich über neues Lehrmodell der SRH Hochschule Heidelberg

Bundesbildungsministerin Wanka informierte sich über neues Lehrmodell der SRH Hochschule Heidelberg

Bundesbildungsministerin Wanka informierte sich über neues Lehrmodell der SRH Hochschule Heidelberg

Mit einem neuen Studienmodell hat die SRH Hochschule Heidelberg die Lehre revolutioniert. Über das so genannte „CORE Prinzip“ (Competence Oriented Research and Educati on) informierte sich vor Kurzem Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka im Forum der Hochschule. Von den Erfahrungen, die Dozenten und Studierende seit der Einführung des Modells gemacht haben, berichtete Rektor Prof. Dr. Jörg Winterberg. mehr…

Veröffentlicht unter Presse 2013 |

Abgeordneter Karl Klein MdL: Untätigkeit von Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) wirft rechtliche Fragen auf

Im Fokus: Institut für Rechtsmedizin des Universitätsklinikums Heidelberg / CDU-Landtagsfraktion BW kritisiert unpräzise Aussagen der Wissenschaftsministerin und fordert Aufklärung / (Antrag als PDF beigefügt)

Heidelberg / Stuttgart. Das Institut für Rechtsmedizin des Universitätsklinikums Heidelberg steht im Mittelpunkt eines zehn Fragen umfassenden Antrags der baden-württembergischen CDU-Landtagsfraktion, den diese am 22. Juli 2013 an die Landesregierung gestellt hat. Konkret geht es hierbei um die Ärztliche Direktorin, welche seit März 2011 im Amt ist.

„Von verschiedenen Seiten wurden wir auf Vorgänge aufmerksam gemacht, die wir gerne geklärt haben möchten. Wir wollen gewährleistet haben, dass die Universität Heidelberg in allen Bereichen ihrem weltweit anerkannten guten Ruf gerecht wird“, begründet der CDU-Landtagsabgeordnete Karl Klein, der für die CDU den Landtagswahlkreis Heidelberg mitbetreut, den Fragenkatalog. Nach einer von der grün-roten Landesregierung beantragten Fristverlängerung liegt nunmehr eine von Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) gegebene Antwort vor, die in Abstimmung mit dem Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren und dem Justizministerium erfolgte. mehr…

Veröffentlicht unter Presse 2013 |

Bürgersprechstunde am 16. September 2013

Sprechstunde von Werner PfistererAm Montag, 16. September 2013 bietet der Stadtrat und Landtagsabgeordnete a.D. Werner Pfisterer ab 15.30 Uhr eine Bürgersprechstunde an. Sie findet in den Räumlichkeiten des CDU-Dienstleistungszentrums, Adlerstraße 1/5, Heidelberg-Wieblingen statt. Terminvereinbarungen hierzu bitte unter der Telefonnummer 06221-302667, Funk 0171-5564976 oder via E-Mail info@pfisterer.net. Die nächste Sprechstunde findet am 14. Oktober 2013 statt. mehr…

Veröffentlicht unter Presse 2013 |
Seite 2 von 712345...Letzte »